Reise blog von Travellerspoint

Ungeplanter Zwischenstopp

endlich Tiere

sunny 30 °C
View Alina Frank 2017 auf Alina-Frank's Reise-Karte.

Mzuzu 07.10.17 bis 13.10.2017

Eigentlich wollten wir in Mkhata Bay übernachten, ein weiterer schöner Ort am See. Der Campingplatz ist mal wieder unter unseren Hygieneansprüchen und ich habe leider Montezumas Rache abbekommen. Die Männer könnten mit den Toiletten noch leben, aber die Frauen nicht und erst recht nicht wenn man lange auf den Klo sitzen muss.

Also weiter, wir wollen einen kleinen Stopover in Mzuzu machen, der Camping Platz wird aber eine Unterkunft für mehrere Tagen.

Meine Probleme werden schlimmer und erst nach testen einiger Medikamente und viel Ruhe geht es langsam bergauf.
Wir lernen Oliver aus Deutschland kennen der hier als Bäcker für das Projekt Brot gegen Not arbeitet, eine Stiftung von der Kamps Familie. Es gibt leckeres Roggenbrot zu kaufen, ich esse ein wenig und sitze zur Strafe wieder 2 Tage nur auf dem Klo.

75D5CFAFFFF63CAB1906D0C060404D1A.jpg MZ-01.jpg

Als ich wieder bissl Farbe im Gesicht habe und es mir etwas besser geht, werden einige Videos für meine Firma Travelex gedreht. Das richtige Video könnt ihr bald auf der Travelex Seite anschauen.

Die Mädels hocken auf dem Klo, und ich teste den Friseur in der Stadt. Wenn es zu kurz wird, gibt’s es von Alina Ärger. So sieht der Laden von außen aus
20171012122404.jpg

Das unten ist der Friseur! Irgendwie ist der Typ doch cool mit seiner Fliege und den Lackschuhen, oder?

20171012122402.jpg

Was soll passieren, eine richtige Schönheit kann nichts erschüttern, siehe Ergebnis!

20171012122411.jpg

Nach fünf vollen Tagen ist nun Schluss mit dem faulenzen! Es geht weiter!

Was wir bisher noch kaum erwähnt haben dass wir in Südafrika im Frühling angekommen sind. In Südafrika haben wir noch die Kirschblüte gesehen und oft sehen wir diese Bäumen mit blau-lilafarbenen Blüten, oder die roten Korallenbäume so wie auch in Mzuzu.

Baeume1.jpgBaeume2.jpgBaeume3.jpgBaeume4.jpg

Auf dem Weg zum Vwaza Camp

MZ-05.jpg MZ-07.jpg MZ-06.jpg

13.10.2010 bis 14.10.2017 weiter zum Vwaza Camp.
Wir haben mal Lust auf Tiere und Thomas hat diesen Zwischenstopp gefunden.

VW-08.jpgVW-9.jpg

Wieder mal sind wir ganz alleine auf dem Platz. Na ja nicht so ganz alleine, der ist auch noch da und schaut blöd aus der Wäsche

large_VW-xx.jpg

Eigentlich wollten wir nur eine Hütte mieten um die Toilette und das Bad zu nutzen, da laut Reiseführer die Hütten nicht so toll sind. Nach Begutachtung beschließen wir zwei Hütten zu mieten.
Der Vorteil ist,wir brauchen das Dachzelt nicht aufzubauen und können bis Anbruch Dunkelheit auf eigene Faust eine Safari um den See starten.
Der Besitzer sagt uns das die Elefanten jeden Tag auf dem Weg zum See durch das Camp laufen,
es liegen auch überall Elefantenhaufen rum. Heute lassen sie sich nur von weitem blicken, also starten wir unsere Safari.

large_20171016101439.jpg

Die Sonne steht schon tief, also genau richtig um tolle Fotos zu machen.

VW-10.jpgVW-11.jpgVW-12.jpgVW-13.jpg

Ein kleines Video gibts auch

Im Sonnenuntergang fahren wir zurück

large_20171013_165025.jpg

Als wir zurückkommen sagt der Campmanager die Elefanten waren da zum Wasser trinken aber sie kommen morgen wieder. Grmpf!

Vor unseren Schattenplatz im Camp und Campküche steht ein Holz für eine Lagerfeuer bereit. Die Männer haben keine Lust bei dem starken Wind das Feuer anzuzünden, also versuch ich mich dran. Draussen ist es stockfinster und die Zeit an dem die Hippos ihre Badewanne verlassen und im Dunkeln nach Gras suchen. Ich habe 3 Anzünder und mein erstes Feuerchen wird sofort wegggeblasen. Ich starte immer wieder kleine Feuer und der Wind bläst es wieder aus da grunzt ein Hippo aus dem Dunkeln. Ich renne weg, das grunzen hört sich so nah an, durch den Wind kann es aber sehr weit weg sein. Alle lachen mich aus und die Wetten stehen gegen mich und mein Feuer. Jetzt grab ich mir eine kleine Höhle im Unterholz und decke sie gut mit Blätter zu, aha, mit dem zweiten Anzünder mache ich Feuer. Ich rufe, Frau hat Feuer gemacht und tanze drumherum wie Tom Hanks in cast Away!

VW-15.jpg

Am nächsten Morgen erstmal frühstücken mit Panoramablick auf das Wasserloch.

large_Vw-x.jpg

Ein Gruppenfoto gibt’s auch

large_WV-09.jpg

Leider gehen unsere Batterien in die Knie, da es hier auch wieder kein Strom gibt.
Wir müssen alles über unsere Batterien im Auto versorgen. Wir warten noch bis 11,00 Uhr auf die gnädigen Herren der Stromversorgung, oder die Elefanten aber nix passiert. Die Elefanten gucken vom weitem um die Ecke, entscheiden sich aber woanders lang zu wandern. Als eine Reisegruppe mit Bus eintrifft, verlassen wir diesen schönen Ort.

VW-16.jpg

.

Eingestellt von Alina-Frank 08:53 Archiviert in Malawi

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Login